Solide Leistung der JFW Seetal an der Schweizer JFW Meisterschaft 2017

An unserer ersten Teilnahme an einer CH Meisterschaft der Jugendfeuerwehren, haben unsere Teilnehmer mit dem 18. Schlussrang eine gute Platzierung erreicht. 

Für die vielen zusätzlichen Trainings wurden unsere Teilnehmer mit einem Rang im Mittelfeld belohnt.

Herzliche Gratulation

 

jfw schweizermeisterschaft in olten 33 20170523 1359989512

Hier gehts zu den Fotos CH JFW Meisterschaft

Link Webseite CH Meisterschaft


Erneut Steigerung beim Aarg. FW-Marsch 2017

Auch dieses Jahr nahm die Jugendfeuerwehr Seetal zusammen mit der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein Seengen am Aarg. FW-Marsch teil.

Wir traffen uns um 08.00 Uhr Feuerwehr-Lokal in Seengen, wo wir wie bereits gewohnt von der Feuerwehr Oberes Seetal abgeholt wurden.

Vor dem Start gab es zur Stärkung die obligatorischen „Gipfeli“.

Kurz vor neun Uhr starteten wir auf den Marsch entlang des Hallwilersees in Richtung Norden, bei der Badi Brestenberg machten wir den den ersten Zwischenstopp, um zu verschnaufen. Kurz darauf ging es weiter bis zum Schulhaus Boniswil, wo wir durch die Kammeraden der FW Boniswil-Hallwil mit Wienerli und Bouillon verpflegt wurden.

Von hier aus ging es weiter bis nach Beinwil am See, wo wir mit dem Schiff nach Meisterschwanden gebracht wurden. Nun war es nur noch ein kurzes Stück bis zum Ziel das wir nach rund 16.5Km glücklich und etwas müde erreichten.

Auch diese Jahr konnten wir uns wieder steigern. Die Feuerwehr Seengen mit dem FW-Verein und die Jugendfeuerwehr Seetal schafften es dieses Jahr mit 56 Personen auf den 4. Rang. knapp vorbei am Podest aber wieder ein Pokal in der Hand.

Stolz und auch ein wenig müde wurden alle Läufer und Läuferinnen wieder zurück nach Seengen gebracht.

An dieser Stelle möchten wir dem Feuerwehr-Verein und der Feuerwehr Oberes-Seetal danken. Ein weiteres Mal war es ein top organisierter und wunderschöner Marsch.

 

Rang 4. am Aargauischen FW-Marsch 2017

 


Beförderungen 2016

Anlässlich der Hauptübung 2016 konnte der Ressortvorsteher des Gemeinderats Seengen, Thomas Lindenmann vier Beförderungen vornehmen.

Es wurden Marc Häfliger und Morris Leutwiler zum Gefreiten sowie Stefan Elmiger und Raphael Sandmeier zum Gruppenführer befördert.

Wir gratulieren herzlich und wünschen den jungen Feuerwehrmännern viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

   DSC 7367

  DSC 7377  DSC 7383


Super Leistung der JFW Seetal an der Aargauischen JFW Meisterschaft 2016

An unserer ersten Teilnahme an einer Kantonalen Meisterschaft der Jugendfeuerwehren, haben unsere Teilnehmer mit dem 3. und 6. Schlussrang eine Top Platzierung erreicht. 

Am Samstag 10. Septemper durften wir bei schönstem Wetter an der Aargauischen JFW-Meisterschaften in Sarmenstorf teilnehmen. Wir starteten mit 2 Teams von je 6 Teilnehmer, welche Total 10 Postenarbeiten absolvieren mussten.

Mit viel Geschick und einem super Einsatz aller teilnehmenden Jugendfeuerwehrler konnte das in vielen Wettkampftrainings geübte, umgesetzt werden. Stolz nahmen unsere beiden Teams, am Abend die Pokale für ihre super Leistung entgegen.

Herzliche Gratulation

 

Rang 3. und 6. an der Aarg. JFW Meisterschaft 2016

Hier gehts zu den Fotos Aarg JFW Meisterschaft

Link Webseite Aarg. JFW Meisterschaften


JFW wieder erfolgreich am Feuerwehrmarsch 2016

Bereits gehört der Feuerwehrmarsch 2016 wieder der Vergangenheit an.

Auch dieses Jahr war die Jugendfeuerwehr Seetal zusammen mit der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein Seengen am Start.

Um 08.00 trafen sich die motivierten Läufer und Läuferinnen Feuerwehr-Lokal in Seengen, wo wir von der Feuerwehr Oberes Seetal abgeholt wurde. Zusammen verschoben wir nach Meisterschwanden.

Vor dem Start gab es zur Stärkung für alle ein „Gipfeli“.

Kurz darauf ging es los und wir nahmen den rund 17km langen Marsch in Angriff.

Die Strecke führte uns entlang dem wunderschönen Hallwilersee in Richtung Aesch. Bald auch trafen wir beim ersten Kontrollposten ein. Hier gab es eine kleine Trinkpause bevor wir die nächste Etappe absolvierten. Diese leitete uns in Richtung Schongau was bedeutete, dass es jetzt aufwärts ging. Spätestens in dieser steilen Passage kamen alle ins Schnaufen. Oben angekommen wartete schon die Belohnung: Es gab eine längere Pause mit Mittagessen. Nach einem feinen Wienerli mit Brot und einem Becher Bouillon fühlten wir uns fit für den letzten Teil der Wanderung.

Um ca. 14.00 Uhr und nach ca 23`000 Schritten trafen wir wieder bei der Turnhalle in Meisterschwanden ein. Nun genossen wir noch bei wunderschönen Wetter eine Portion Pommes mit Braten. Die grösste Gruppe (Anzahl Personen) wurde noch mit einem Pokal belohnt. Die Feuerwehr Seengen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Seetal landete mit 31 Personen auf dem guten 6. Rang. So durften auch wir einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Stolz und auch ein wenig müde wurden alle Läufer und Läuferinnen wieder zurück nach Seengen gebracht.

An dieser Stelle möchten wir dem Feuerwehr-Verein und der Feuerwehr Oberes-Seetal danken. Ein weiteres Mal war es ein top organisierter und wunderschöner Marsch.

Vielen Dank - wir freuen uns auf das nächste Jahr

               

Patrick Humbel


Zwei Jahre Jugendfeuerwehr-Seetal

 

Das Jahr 2015 ist bereits zu Ende und wir können auf das zweite erfolgreiche Jahr mit der Jugendfeuerwehr-Seetal zurück blicken.

Grosse Freude bereitete uns, dass sich unser Mannschaftsbestand auf 17 Jugendliche vergrösserte. Die Faszination Feuer und Feuerwehr scheint auch unsere Jugend zu interessieren.

Am Samstag, 21.02.2015, war es soweit und die erste Übung stand auf dem Programm.

Voller Motivation gingen unsere JFW-Frauen und Männer ans Handwerk.

Seit Anfang 2015 unterstützt uns Bert Singer im Leiter-Team. Dank ihm war in der Pause für eine leckere Zwischenmahlzeit gesorgt.

In zehn weiteren Übungen wurden der Umgang mit Feuerlöschern, das richtige Aufbauen einer Schadenplatzbeleuchtung und viele weitere Arbeiten repetiert oder erlernt. Es geht jedoch nicht nur um das Erlernen des Feuerwehr-Handwerks, sondern auch um die Förderung der Gruppendynamik und letztendlich um Freude und Spass. Deutlich ersichtlich war die Entwicklung unserer Truppe zu einem richtigen Team, in dem jeder dem oder der anderen hilft. Die gute Stimmung ist dem kompletten Leiter –Team zu verdanken, welches jede Übung mit grossem Engagement plant und vorbereitet um die Leidenschaft weiterzugeben. Gut zu spüren war dies am JFW-Ausflug ,,Surprise“. Am Samstagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Zürich. Ziel war die Berufsfeuerwehr ,,Schutz und Rettung“ Zürich. Unter der Leitung von Toby Merkli (Berufsfeuerwehr-Mann) durften wir die Räumlichkeiten der Feuerwehr besichtigen. Als wir die Fahrzeughalle betraten, glänzten nicht nur die Augen unserer Jugendlichen, sondern auch die der Leitpersonen.

Das Jahr 2015 beendeten wir mit unserem Chlaushock in der Seenger Waldhütte. Bei Speis und Trank liessen wir das Jahr mit den Feuerwehr Frauen und Männer der Zukunft und deren Eltern nochmals Revue passieren.

Wir freuen uns auf ein spannendes und lernreiches Jahr 2016.

Patrick Humbel

Leiter JFW-Seetal

„Super Leistung der JFW-Seetal am 42. Aargauischer Feuerwehrmarsch“

Um 8.00 Uhr trafen wir uns im Feuerwehrmagazin Seengen zum gemeinsamen Besuch des Feuerwehrmarschs in Meisterschwanden. Pünktlich wurden wir von den Kammeraden der FW oberes Seetal abgeholt und zum Start geführt - ein toller Service. Nach einer kurzen Stärkung mit Gipfeli ging es dann auch schon los. Wir starteten den Marsch unter dem Motto: „mitmachen kommt vor dem Rang“ mit 21 Teilnehmern der JFW-Seetal. Bei regnerischem Wetter ging es von Meisterschwanden in Richtung Sarmenstorf durch den Wald nach Seengen. Auf dem Eichberg war Halbzeit. Eine Pause war angesagt. Knackige Wienerli mit Brot wurden mit Genuss verspeist und frisch gestärkt nahmen wir den zweiten Teil des rund 17 Kilometer langen Marsches in Angriff. Via Schlattwald, Schloss Hallwil und Badi Brestenberg liefen wir zügig dem See entlang zurück nach Meisterschwanden. Kurz nach 13.00 Uhr liefen wir gemeinsam im Ziel ein und warteten gespannt auf das Rangverlesen.

Zu unserer grossen Überraschung konnten wir aus der Hand von Urs Ribi, Chef Abt. Feuerwehrwesen AGV, einen Pokal entgegennehmen. Dies wurde von den Jugendlichen und den Leitern gebührend gefeiert. Herzliche Gratulation an alle Teilnehmer zu dieser tollen Leistung bei der ersten Teilnahme an einem Feuerwehrmarsch.

Wie bereits am Morgen wurden wir durch die Organisatoren wieder zurück ins Magazin Seengen gefahren. Herlichen Dank. Stolz und etwas müde ging es dann nach Hause mit der Überzeugung, dass wir nächstes Jahr alle wieder dabei sind.

Rangliste und Bilder unter:

http://feuerwehrmarsch-ag.ch


Das erste Jahr

2013 entstand die Idee, den Jugendlichen im Seetal die Feuerwehr schmackhaft zu machen. Von der Idee zur Umsetzung vergingen ein paar Monate. Anfang Jahr war es endlich so weit und die Jugendfeuerwehr Seetal wurde gegründet. Um die Zielgruppe zu begeistern, organisierten wir am 05. März 2014 einen Informationsabend. Wir waren sehr gespannt darauf, ob überhaupt jemand kommen würde und haben uns gefreut, als einige Interessierte eintrafen.

Weiter ging es am 29. März 2014 mit der ersten Übung. Auf dem Programm stand vorerst die passende Kleidung zu bestellen. Anschliessend bekamen die Teilnehmenden beim Materialparcours einen ersten Einblick in das Feuerwehrwesen. 

Ende April fand die zweite Jugendfeuerwehr-Übung statt, bei welcher die Jugendlichen ihre Kleidung fassen durften. Sich von Kopf bis Fuss mit der neuen Uniform einzukleiden, war eines der bisherigen Highlights. Nach dem Vergnügen ging es an die Arbeit! An zwei Posten eigneten sich die jungen Feuerwehrleute die ersten Fähigkeiten an:

Roger Jordi und Pascal Bruder zeigten am ersten Posten, wie gefährdete Personen bei einem Brand korrekt über die Leiter gerettet werden.

Wie Feuerwehrleute bei Unfällen vorgehen, erklärten Patrick Humbel und Daniel Fankhauser. Das sogenannte Ampelsystem diente zur besseren Veranschaulichung. Zusätzlich stand bei der zweiten Station die Patientenbetreuung im Vordergrund.

Bist du neugierig geworden? Bist auch du zwischen 12 und 18 Jahren und bereit für ein brandheisses Hobby? Dann melde dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder komm einfach an eine Übung. Die Daten findest du im Jahresprogramm. (www.jfw-seetal.ch)

Unsere Sponsoren

Unsere Znünisponsoren

kommende Termine

Besucher

Heute: 4 , Diese Woche: 27 , seit 1.5.2015: 8178